alles für die smarte Katz: Bewertungen, Erfahrungen, Tests, Vergleiche, Empfehlungen, Neuigkeiten

Fremde Katze im Haus: Gründe und Tipps für ungebetene Gäste

Warum manche Katzen gerne das Zuhause anderer Menschen erkunden

Katzen haben eine ausgeprägte Neugier. Insbesondere Katzen, die draußen herumstreunen, schätzen ihre Freiheit und handeln nach ihren eigenen Wünschen. Grenzen oder Gartenzäune kennen sie nicht und stellen für Katzen auch keine Hürde dar. 

Neben der schieren Lust am Entdecken gibt es noch weitere Gründe, warum Katzen fremde Territorien oder Reviere betreten:

  • Hunger und die Suche nach Futter
  • andere Katzen bspw. um einen Sexualpartner finden
  • Rivalität mit einen Artgenossen
  • Bedürfnis nach menschlicher Aufmerksamkeit
  • Schutz vor Regen oder Kälte

Warum kommen unbekannte Katzen zu mir Zuhause?

Es kann verschiedene Gründe geben, warum Katzen in Ihr Haus kommen. Eine Möglichkeit ist, dass Ihre Hausumgebung für diese Samtpfoten attraktiv erscheint. Vielleicht bieten Sie einen sicheren und gemütlichen Ort zum Ausruhen, Fressnäpfe mit köstlichem Futter oder Spielzeug, das ihre Neugier weckt. Wenn unbekannte Katzen regelmäßig bei Ihnen auftauchen, liegt es möglicherweise daran, dass es in der Nachbarschaft viele Katzen gibt oder Ihr Haus einen Ruf als gastfreundlicher Ort für Katzen hat. Es ist auch möglich, dass diese Samtpfote verirrt ist und versehentlich den Weg zu Ihnen gefunden hat. In diesem Fall sollten Sie versuchen, den Besitzer der Katze ausfindig zu machen und sie zurückzubringen. Achten Sie darauf, ob die Katze eventuell eine Halsband mit einer Telefonnummer oder Adresse trägt. Ansonsten können Sie auch in der Nachbarschaft herumfragen oder Flyer mit einem Foto der Katze und Kontaktdaten verteilen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, die fremde Katze zu behalten, sollten Sie sicherstellen, dass sie nicht bereits eine Familie hat, die sie vermisst.

Fremde Katzen im Hause: Das können Sie tun

Unbekannte Fremde Katze im Haus - Was Sie dagegen tun können

Wenn Ihre Katze regelmäßig Katzenfutter im Napf liegen lässt, sollten Sie diesen abdecken und von offenen Fenstern fernhalten.

Wenn Ihre Katze oder die Katze eines Fremden nicht kastriert ist, kann dies zu Katzenbesuchen führen. Wenn beide Kater sind, wird der Eindringling normalerweise hinausgehen und kämpfen. Ob Männchen oder Weibchen, es ist das sexuelle Interesse, das andere Katze zum Besuch Ihrer Katze bringt. Unkastrierte männliche Katzen reisen meilenweit, um einen Sexualpartner zu finden. Mit einer läufigen Katze müssen Sie sich nicht über die eine oder andere Katze im Haus wundern! Sie sollten Ihre Katze kastrieren lassen – dafür gibt es mehrere gute Gründe, und Sie reduzieren nicht nur die Katzenbesuche Ihrer Nachbarn.

Versuchen Sie in jedem Fall, den Besitzer der fremden Katze zu identifizieren. Wenn seine Katze viel Zeit mit Ihnen verbringen möchte, sollten Sie ihm das mitteilen. Vielleicht macht er sich auch Sorgen, dass seine Samtpfoten länger als sonst von zu Hause weg sind? Im Falle einer Ungebetenheit können Sie ihn auch bitten, Maßnahmen wie Sterilisation oder weniger Ausgehen zu ergreifen.

Wenn Sie vermuten, dass eine Katze obdachlos oder zu Ihnen streunend ist, wenden Sie sich an einen Tierarzt oder ein Tierheim, der die Katze auf Mikrochips oder Tätowierungen untersuchen kann. Sie können Tasso verwenden, um zu sehen, ob Katzen in Ihrer Nähe vermisst werden.

Wenn die andere Katze nur deine Intimität und Aufmerksamkeit will, kannst du sie natürlich ignorieren, wenn du sie nicht im Haus haben willst. Aber es ist wirklich schwer – wer kann einer Katze widerstehen?

Als Katzenliebhaber sollten Sie erwägen, eine isolierte Katzenstreu zu installieren. Nachbars- und Streunerkatzen finden hier vorübergehend Schutz vor Witterung und Kälte. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass eine unbekannte Katze bei schlechtem Wetter in Ihr Zuhause kommen möchte.

Mögliche Maßnahmen gegen unbekannte Katzen

Natürlich können Sie fremde Katzen auch einfach aus dem Haus halten. Ein Gitter am Fenster ist ein guter Start, jedoch sind Fenstergitter natürlich nicht jedermanns Fall, obwohl es inzwischen optisch recht ansprechende Modelle gibt.

Fliegennetze sind ein (kleines) Hindernis – aber wenn Katzen wirklich hindurchlaufen wollen, werden sie scharfen Krallen nicht lange standhalten können.

Es ist am besten, Fenster nicht unbeaufsichtigt zu lassen, da dies eine unbekannte Katze zum hereinkommen verleiten kann.  Katzen haben die Fähigkeit, kleine Öffnungen zu entdecken und hindurchzuschlüpfen. Wenn man das Fenster unbeaufsichtigt lässt, könnte eine neugierige Katze anlockt werden und in das Haus springen. Das kann zu unerwünschtem Chaos und möglicherweise auch zu Beschädigungen führen. Um dies zu verhindern, ist es am besten, die Fenster im Auge zu behalten, besonders wenn man keine eigenen Katzen hat und nicht möchte, dass fremde Katzen ins Haus gelangen.

Wie kann ich unbekannte Katzen fernhalten? 

Um unbekannte Katzen fernzuhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Katzenklappe ist eine praktische Lösung, um die eigene Katze ins Haus zu lassen, während fremde Katzen draußen bleiben. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Katzenklappe mit einem Chip versehen ist. Dadurch wird verhindert, dass andere Katzen Zugang zum Haus bekommen, da nur die eigene Samtpfote mit dem passenden Chip die Klappe öffnen kann. Eine weitere Option ist es, die eigene Katze so zu erziehen, dass sie anderen Katzen widersteht. Hierbei ist Geduld gefragt, da es einige Zeit dauern kann, bis die eigene Katze lernt, fremde Katzen zu ignorieren. Ein wichtiger Schritt ist es auch, die eigene Samtpfote kastrieren zu lassen. Dadurch verringert sich das Revierverhalten und die Wahrscheinlichkeit, dass neue Katzen angelockt werden, wird reduziert. Gleichzeitig sollte man darauf achten, dass auch die anderen Katzen kastriert sind, um Streitigkeiten und ungewollten Nachwuchs zu vermeiden. Falls trotzdem immer wieder neue Katzen auftauchen, hilft es oft, die Tiere mit Wasser zu bespritzen oder eine abschreckende Geräuschquelle zu nutzen. Es ist wichtig zu bedenken, dass manche Katzen hartnäckiger sind als andere und möglicherweise mehr Aufwand erfordern, um ferngehalten zu werden. Bei hartnäckigen Fällen kann es ratsam sein, professionelle Hilfe von einem Tiertrainer oder Verhaltenstherapeuten zu suchen.

Katzenklappen: Eine Lösung, um fremde Katzen von Ihrem Zuhause fernzuhalten

Fremde Katze im Haus - Katzenklappen mit Microchip können helfen

Wenn Sie eine Katze besitzen, haben Sie vielleicht schon einmal erlebt, wie frustrierend es ist, wenn unerwünschte Katzenbesuche durch die Katzenklappe in Ihr Zuhause gelangen. Glücklicherweise gibt es eine innovative Lösung – chipgesteuerte Katzenklappen. Diese fortschrittlichen Geräte nutzen Mikrochip-Technologie, um nur Ihrer eigenen Katze(n) Zugang zu Ihrem Zuhause zu gewähren und gleichzeitig unerwünschte Eindringlinge fernzuhalten.

Die chipgesteuerte Katzenklappe scannt den einzigartigen Mikrochip, der im Hals Ihres Haustiers implantiert ist. Wenn es den richtigen Chip erkennt, gewährt es den Zugang zum Haus durch die Klappe. Das bedeutet, dass ausländische Katzen ohne registrierten Mikrochip keinen Zutritt zu Ihrem Zuhause haben, was Ihnen und Ihren pelzigen Freunden Sicherheit gibt.

Katzenklappen mit Katzenerkennung

Wenn Sie nur eine normale Katzenklappe haben, sollten Sie den Kauf einer chipgesteuerten Katzenklappe in Betracht ziehen. Das macht natürlich nur Sinn, wenn Ihre Katze gechipt ist. Aber um auf der sicheren Seite zu sein, wenn sie raus darf, sollte sie es tun.

Die Katzenklappe ist verriegelt und öffnet sich nur, wenn sich Ihre Katze davor befindet. Dazu liest die Katzenklappe den implantierten RFID-Chip aus und Sie können die entsprechende Chipnummer vorab programmieren.

Große Katzenklappen

Sure Petcare® Haustierklappen sind auch für Großkatzen geeignet. Es können bis zu 32 Chips programmiert werden, zusätzlich können Sperrzeiten eingestellt werden (z. B. nachts).

Katzenklappen im Test und Vergleich

Top Bewertung
Der Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernen 0
Zum Vergleich hinzufügen
418iJbp3WAL. SL500 | Fremde Katze im Haus: Gründe und Tipps für ungebetene Gäste | fremde katze
Der Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernen 0
Zum Vergleich hinzufügen
250,00 
Der Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernen 0
Zum Vergleich hinzufügen
41I9FvLuRWL. SL500 | Fremde Katze im Haus: Gründe und Tipps für ungebetene Gäste | fremde katze
Der Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernen 0
Zum Vergleich hinzufügen
200,00 
Empfehlung
Der Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernen 0
Zum Vergleich hinzufügen
31bCkE5INeS. SL500 | Fremde Katze im Haus: Gründe und Tipps für ungebetene Gäste | fremde katze
Der Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernen 0
Zum Vergleich hinzufügen
97,00 
11%
Weitere anzeigen

5 Regeln, wie man mit fremden Katzen umgeht

Wenn man unaufgefordert einer fremden Katze begegnet, gibt es einige wichtige Regeln, die man befolgen sollte.

  1. Erstens sollte man immer vorsichtig und langsam vorgehen, um die fremde Samtpfote nicht zu erschrecken. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass diese Katze nicht die eigene ist und sie möglicherweise ängstlich oder aggressiv reagieren könnte.
  2. Zweitens sollte man die andere Katze niemals füttern, es sei denn, man hat die ausdrückliche Erlaubnis des Besitzers der Katze dazu. Eine falsche Ernährung könnte der Katze schaden und zu gesundheitlichen Problemen führen.
  3. Drittens sollte man keine Halsbänder oder andere Gegenstände an der fremden Katze anbringen, da dies das Wohlbefinden der Katze beeinträchtigen könnte.
  4. Viertens ist es wichtig zu wissen, dass man der andere Katze nur in Absprache mit dem Besitzer medizinische Behandlungen oder Pflege zukommen lassen sollte.
  5. Letztendlich sollte man respektvoll und verantwortungsbewusst handeln, wenn man einer unbekannten Katzebegegnet, und immer darauf achten, die Bedürfnisse und die Privatsphäre des Tieres zu respektieren. 

Fremde Katze füttern: Das ist erlaubt, das ist verboten

Es gibt viele Meinungen über das Füttern fremder Katzen. Manche Leute leisten gerne Hilfe, während andere das Gefühl haben, dass es nicht ihre Verantwortung ist. In Deutschland gibt es spezifische Regeln und Gesetze dafür. Grundsätzlich ist es erlaubt, eine fremde Katze zu füttern, sofern sie offensichtlich hungrig oder unterernährt erscheint. Es ist jedoch streng verboten, dies zu tun, wenn die Katze bereits einen Halter hat. Das Füttern der anderen Katze könnte sogar als Diebstahl gelten, weil die Katze möglicherweise verleitet wird, ihren eigentlichen Besitzer zu verlassen. Darüber hinaus kann es unerwünschte Katzen in Ihren eigenen Garten locken, was zu Problemen mit den Nachbarn führen kann. Es ist daher immer ratsam, den Halter zuerst zu kontaktieren, wenn möglich. Wenn die Katze offensichtlich kein Zuhause hat, sollten Sie sich an ein Tierheim oder eine Rettungsorganisation wenden, anstatt die Situation selbst in die Hand zu nehmen. Es ist wichtig, sich verantwortungsvoll zu verhalten und das Wohl des Tieres in den Vordergrund zu stellen.

Wenn Nachbarskatzen Probleme bereiten: Fremde Katzen vertreiben – aber tierfreundlich!

Unbekannte Katze kommt durch die Tür ins Haus - Probleme mit fremden Katzen

Wenn Nachbarskatzen Probleme bereiten und ständig den eigenen Stubentiger bedrängen, ist es wichtig, eine Lösung zu finden, um die fremde Katze zu vertreiben – jedoch auf eine tierfreundliche Art und Weise. Vor allem wenn die Nachbarskatzen Freigang haben und regelmäßig im Garten herumstreunen, kann dies zu Problemen führen. Eine Möglichkeit, um die unerwünschte Katze zu vertreiben, ist das Aufstellen von Harfensträuchern im Garten. Katzen mögen den Duft dieses Strauchs nicht und meiden somit den Bereich. Ein weiterer Trick, um Katzen fernzuhalten, ist das Verstreuen von Kaffeesatz im Garten. Der starke Geruch wirkt abschreckend und die Katzen meiden die Fläche. Dabei ist wichtig, den Kaffeesatz regelmäßig zu erneuern, da der Geruch mit der Zeit verfliegt. Es ist jedoch ratsam, die Verwendung von ungesunde chemischen Mitteln zu vermeiden, um die Gesundheit der Tiere nicht zu gefährden. Es gibt auch Ultraschallgeräte, die einen für Menschen unhörbaren Ton abgeben und somit Katzen vertreiben können. Diese Geräte sind einfach zu bedienen und sind eine sanfte Methode, um Nachbarskatzen fernzuhalten. Es ist wichtig zu betonen, dass man bei der Lösung des Problems immer tierfreundlich handeln sollte, um das Wohl der Nachbarskatzen und des eigenen Stubentigers zu gewährleisten.

unbekannte fremde Katze im eigenen Garten

Fremde Katze im Garten

Häufige Fragen und Antworten
zu Katzen als ungebetene Gäste im Haus oder Garten

Wie kann ich fremde Katzen von meinem Haus fernhalten?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Katzen davon abzuhalten, Ihr Haus zu betreten. Eine Möglichkeit ist die Installation eines Zauns oder einer Barriere, um den Zugang zu Ihrem Grundstück zu blockieren. Sie können auch Duftabwehrmittel verwenden, wie zum Beispiel Zitronen- oder Orangenschalen, Pfefferminzöl oder Zitronengras, um die Katzen fernzuhalten. Eine andere Option ist die Verwendung eines Ultraschallgeräts, das eine für Katzen unangenehme Klangfrequenz erzeugt und sie somit abschreckt.

Was kann ich tun, wenn eine fremde Katze in mein Haus kommt?

Wenn eine unbekannte Katze in Ihr Haus gelangt, sollten Sie zunächst versuchen, sie sanft nach draußen zu bringen. Öffnen Sie vorsichtig eine Tür oder ein Fenster und geben Sie der Katze die Möglichkeit, das Haus freiwillig zu verlassen. Vermeiden Sie laute Geräusche oder aggressive Handlungen, um die Katze nicht zu erschrecken.

Wie kann ich verhindern, dass fremde Katzen in meinen Garten kommen?

Um zu verhindern, dass fremde Katzen in Ihren Garten kommen, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Eine Möglichkeit ist die Installation von Fliegengittern an Türen und Fenstern, um das Eindringen der Katzen zu verhindern. Sie können auch natürliche Abwehrmittel wie beispielsweise duftende Pflanzen verwenden, die Katzen abschrecken, wie zum Beispiel Lavendel oder Katzenminze. Eine weitere Option ist die Verwendung von Sprinklern, die bei Annäherung einer Katze aktiviert werden und sie so vertreiben.

Was kann ich tun, um meine Katze vor fremden Katzen zu schützen?

Um Ihre Katze vor anderen Katzen zu schützen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Katze gechippt ist. Auf diese Weise kann sie leichter identifiziert und im Falle eines Konflikts mit einer fremden Katze zurückverfolgt werden. Halten Sie Ihre Katze auch im Auge, wenn sie draußen ist, und bringen Sie sie in Sicherheit, wenn eine unbekannte Katze in der Nähe ist. Sie können auch Duftabwehrmittel verwenden, um Ihr Grundstück für andere Katzen unattraktiv zu machen.

Wie reagiere ich, wenn fremde Katzen meine Katze belästigen?

Wenn fremde Katzen Ihre Katze belästigen, ist es wichtig, ruhig zu bleiben und keine Gewalt anzuwenden. Versuchen Sie stattdessen, die andere Katze sanft zu verscheuchen oder Ihre Katze in Sicherheit zu bringen. Sie können auch versuchen, mit dem Besitzer der fremden Katze zu sprechen und eine Lösung zu finden, um Konflikte zu vermeiden.

Sind alle Katzen freiheitsliebend und neugierig?

Ja, die meisten Katzen sind freiheitsliebend und neugierig. Katzen sind bekannt für ihre Unabhängigkeit und ihren Erkundungsdrang. Sie genießen es, draußen herumzuschlendern und neue Umgebungen zu entdecken.

Was kann ich tun, um ungebetene Katzenbesuche zu verhindern?

Um ungebetene Katzenbesuche zu verhindern, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Eine Möglichkeit ist die Installation einer Katzenklappe mit Chiperkennung, die nur Ihre Katze reinlassen und andere Katzen fernhalten kann. Sie können auch Duftabwehrmittel verwenden, um Ihr Haus für fremde Katzen unattraktiv zu machen. Halten Sie außerdem Türen und Fenster geschlossen, wenn Sie nicht zuhause sind, um das Eindringen von Katzen zu verhindern.

Können freilaufende Katzen eine Gefahr für meine Katze darstellen?

Ja, freilaufende Katzen können eine potenzielle Gefahr für Ihre Katze darstellen. Es besteht die Möglichkeit von Kämpfen und Verletzungen, insbesondere wenn es um Revierverteidigung geht. Außerdem können freilaufende Katzen Krankheiten übertragen, wie zum Beispiel Feline Leukämie oder Feline Infektiöse Peritonitis. Deshalb ist es wichtig, Ihre Katze regelmäßig zu impfen und einen engen Kontakt mit freilaufenden Katzen zu vermeiden.

Was ist, wenn eine fremde Katze meine Wohnungskatze belästigt?

Wenn eine fremde Katze Ihre Wohnungskatze belästigt, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass Ihre Wohnung katzensicher ist und die andere Katze keinen Zugang zu Ihrer Wohnung hat. Decken Sie Fenster und Balkone mit Netzen ab, um das Eindringen von Katzen zu verhindern. Sie können auch eine Futter- oder Wasserstelle für die unbekannte Katze außerhalb Ihrer Wohnung einrichten, um sie abzulenken und von Ihrer Katze fernzuhalten.

Wie kann ich vorbeugen, dass eine fremde Katze mein Haus betritt?

Um zu verhindern, dass eine fremde Katze Ihr Haus betritt, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Halten Sie Türen und Fenster geschlossen, wenn Sie nicht zuhause sind, um das Eindringen von Katzen zu verhindern. Installieren Sie außerdem Fliegengitter an Türen und Fenstern, um das Eindringen von Katzen zu erschweren. Sie können auch Duftabwehrmittel verwenden, um Ihr Haus für fremde Katzen unattraktiv zu machen.

Mia von KATZEimHAUS
Mia von KATZEimHAUS

Hey, ich bin Mia, die Katzenkönigin und das Gesicht hinter dieser Website! 🐾 Ich liebe Katzen und möchte ihnen eine gute Umgebung bieten. Daher interessiere ich mich für Katzengadgets aller Art. Von gemütlichen Kuschelhöhlen über interaktive Spielzeuge bis hin zu innovativen Futterautomaten probiere ich viel aus und empfehle gern, was mir gefällt.😺 Mein Ziel ist es, euch ehrliche und hilfreiche Bewertungen zu liefern, sodass ihr eure Samtpfoten mit nur dem Allerbesten verwöhnen könnt. Ich scheue mich nicht, die guten von den weniger guten Produkten zu unterscheiden und meine ehrliche Meinung mit euch zu teilen.

Wir würden uns über deine Meinung freuen

      Einen Kommentar hinterlassen

      Neuste Beiträge aus Mias Katzen Blog

      KATZEimHAUS
      Logo
      Vergleichen
      • Total (0)
      Vergleich
      0